Overblog
Folge diesem Blog
Administration Create my blog
23. Juli 2016 6 23 /07 /Juli /2016 07:50

Eine intensive Trainingswoche liegt hinter uns.

902 Minuten Kreislaufbelastung im Ausdauerbereich.

Alle für den Triathlon erforderlichen Muskelgruppen wurden angesprochen.

Heute kommt noch eine Trainingseinheit Kraft hinzu.

Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen

Margit und Frank Schreiber haben wir in Himmelpfort im Weihnachtsmannbüro (Fahrt zur 300 KM MSR Tour) kennen gelernt. Man muss nur Margit Schreiber googlen und staunen!

Nun , am Samstag, haben wir uns nach dem Schwimmen ausgetauscht. Ihre Tochter tritt wohl in Ihre im Sand hinterlassenen Spuren!

Käffchen und Frühstück um 14.00 Uhr... wer langsam schwimmt, kann spät frühstücken-osä.

Ich glaube, sie werden am Knappensee dabei sein!

Dienstag-danach:

Ja Sie sind es!

Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Nach 180 Km Rad und 4 Km Schwimmen
Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
12. Juli 2016 2 12 /07 /Juli /2016 03:41

So allmählich bekomme ich Zuversicht, dass ich die Belastung beim Knappenman überstehe... .

Betina, die Zweifelnde, die Untrainierte, natürlich inbegriffen!

Das Team "Oller und Doller" ist im Aufwind!

Ich hätte vor 12 Monaten nicht gedacht, dass ich "Oller" nach einem langsam gelaufenen Marathon (einschließlich Verlaufens) in 5:02 Stunden im Ziel ankomme und einen Tag später 201 Km (einschließlich Verfahrens wohl etwas mehr)nach 8:40 Stunden ins Ziel einradle. Die Pausen rausgerechnet, ich schätze insgesamt 1 Stunde, zeigen, wir waren gut im Tritt.

Das Tapering sorgte auch dafür, das "Doller" relativ ohne Probleme treten konnte.

Ich war bei über 30 Grad im Schatten nach dem Marathon und dem Radfahren total fertig, bereit für eine Liege im Schatten mit kühlem Bierchen... .

Betinas Zustand kann ich nur erahnen. Auch an ihr hinterließ die Hitze Spuren.

Unsere anderen 4 Mitkämpfer des Lauftreffs aus Falkensee haben toll gekämpft und wurden gut platziert.

Das Wettkampfwochenende verlängerten wir um einen Tag, um uns mit den Örtlichkeiten am Dreiweibersee, unsere Langdistanz, vertraut zu machen. Ein richtige Entscheidung! Die Radstrecke am Scheibesee hatten wir bereits am Vortag teilweise kennengelernt. Da noch einmal hinzufahren erübrigte sich also.

Die Laufstrecke wird wohl der Prüfstein werden. Ich erinnere mich!!! War ja immer so. Bis 20 Km hat man noch Träume... dann werden es ganz andere... .

Ist es heiß an dem Tag, gibt es Aua. Auch könnte die Windrichtung beim Schwimmen sehr den Verlauf des Wettkampfes beeinflussen. Die geplante Unterkunft in Hoyerswerda werden wir aufgeben. Zu weit weg und am Wettkampftag und die Zufahrt zum Start teilweise gesperrt. Auch wird ein Ruhetag vor dem Wettkampf eingebaut werden müssen. Man kann nicht anreisen, alles vorbereiten und am nächsten Tag die Langdistanz durchziehen! Heute Mittwoch ist alles in Papier und Tüten! Das Hotel in Hoyerswerda ist storniert und ein Landhotel gebucht. Wir werden 4 Tage in einem "Fledermausschloß" "wohnen". Jeannette wird uns pressetechnisch begleiten. Auf die tollen Bilder bin ich gespannt!

100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen

Die ersten waren wir nicht! Plötzlich waren alle da!

100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!
Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!
Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!
Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!
Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!
Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!
Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!
Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!

Das hat total hingehaun.Was der Meister versprochen hat, hat gehalten und die Schmerzen tot gemacht. Betinchen war begeistert!

Eie tolle Sache bot der Veranstalter an. Alle diejenigen, die langsam laufen wollten, konnten gestaffelt eher starten. Diese waren damit nicht so spät im Ziel!

Ich entschloss mich, den frühesten Start gegen 15.00 Uhr zu nehmen. Eine gute Entscheidung! Jedoch hatte der Veranstalter nicht bedacht, die Versorgungs- und Streckenabsperrpunkte einzuweisen. So gab es zunächst noch keine Getränke und ich musste einen kleinen Umweg laufen.

Aber alles war dann zum Schluss in Ordnung!

100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen

Halbmarathonis:

Steffi 1:57 Ak 3.

Bianka 1:55 Ak 1. (was sonst)

Betina 1:53 Ak 2.

Winne 2:09 Ak 7.

Marathon:

Peter 3:22 Ak 3.

Die Nacht war heiß! 4 Stunden ruhen bis zum Wettkampf mussten ausreichen. Regeneration also beim Radfahren! Eigentlich bin ich das ja gewohnt.

Aber gleich über 200 Km unausgeschlafen fahren... .

Nach der (Tor)Tour war alles chick!

Alle hatten was abbekommen. Manch einer einen Sonnenbrand.

100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen

Am Montag am Dreiweibersee herrschten nahezu unerträgliche Temperaturen. 33 Grad im Schatten! Wir radelten die Laufstrecke ab und Betina zog noch 1000 Meter bei Wellengang durch.

100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen
100 Seenland Sportwochenende in Großräschen

Unterkunft Textbaustein

Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
4. Juli 2016 1 04 /07 /Juli /2016 04:08

Das wäre schön gewesen! Aber das spar ich mir auf für das Jahr 2019 auf.

5 Tage mit knapp 200 Km Radeln zur Dienststelle und einmal Krafttraining sind ja die Norm.

Samstag dann gemeinsames Schwimmtraining mit etwas über 3 Km im Neo und mit Bojen zur gegenseitigen Absicherung. Eigentlich wäre ohne Neo dran, aber dafür war es etwas zu frisch. Dann noch der Zeitfaktor! Einer sichert im Schlauchboot, der andere schwimmt! So werden dann aus 1,5 Stunden 3 Stunden mit Wechseln, der An- und Abfahrt sind dann schon mal 6 bis 8 Stunden und damit ein ganzer Tag einzuplanen.

Sonntag dann der Hammer. 140 Km Rad bis Kyritz bei mir und 160 Km Rad bei Betina! Heute, am Montag, bräuchte ich einen Tag Ruhe. Aber mein Kalender sagt, heute noch mal Radeln!

Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Da taucht bei mir die Frage aus: Hab ich was verpasst? Das Jahr neigt sich dem Ende zu!
Da taucht bei mir die Frage aus: Hab ich was verpasst? Das Jahr neigt sich dem Ende zu!

Da taucht bei mir die Frage aus: Hab ich was verpasst? Das Jahr neigt sich dem Ende zu!

Dienstag, endlich ein Ruhetag!

Es gibt Tage, da sollte man liegen bleiben!!!

1. Verschlafen.

2. Auto springt erst beim 2. Startversuch an!????

3. 06:15 Uhr erst an der Dienststelle, somit nur 2. geworden.

4. Fast alle wieder da. "Es" wird laut auf dem Flur;-(

5. Habe den Dienstwagen zum Waschen gefahren. Beim Einparken, rammt ein Fahrer

der Zeitungen austeilt, beim rückwärts ausparken und ich fast schon stehend, den Opel.

Blechschaden!

Polizei und ich hab keinen Führerschein dabei!

(Aufforderungsschein diesen einer Polizeidienststelle zu zeigen-

also der Mittwoch auch schon wieder...)

Unfallbericht schreiben.

Führerschein am frühen Nachmittag ca. 1 Stunde suchen und gefunden...neben

dem Autositz bei meinem Auto eingeklemmt.

6. Da der Tag vers... war, habe ich nur noch Krafttraining durchgezogen und alles vor Wut im

Garten was grün war gekürzt.

Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!

Bilder, die niemanden interessieren, aber zu schade sind, einfach "wegzusortieren" !

Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!
Endlich mal ein ruhiges Wochenende!

06.Juli 2016. Das Jahr ist fast vorbei!

Es wird ernst! Heute wieder massenhaft Gänse. Die wissen mehr!

Es wird ernst! Heute wieder massenhaft Gänse. Die wissen mehr!

Den oder die Fuchs/Füchsin hatte ich in letzter Zeit jeden Morgen an der Straße laufen sehn. Spezialisiert auf totgefahrene Tiere...brauchte diese nur aufsammeln! Und nun?

Den oder die Fuchs/Füchsin hatte ich in letzter Zeit jeden Morgen an der Straße laufen sehn. Spezialisiert auf totgefahrene Tiere...brauchte diese nur aufsammeln! Und nun?

Das Ende und das Aus! 0:2!!!!!

Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
27. Juni 2016 1 27 /06 /Juni /2016 19:58

Der größte Triathlon in Brandenburg ist zu einer wichtigen Hausnummer in meinem persönlichen Sportkalender geworden.

Vor zwei Jahren dachte ich noch:

"Betina startet beim Safadi?

Respekt, so weit weg in der Wüste, mit Schwimmen im Meer! Die Saudis habens drauf"

lool;-(

Seit 2015 weiß ich nun auch, wer der Veranstalter ist und, ER (Petko Beier) ist einer von denen, der kämpft!

Respekt vor Jemanden, der so ein Durchhaltevermögen hat. Das verbindet und macht Lust auf mehr.

Freitag: Anreise-und Aufbautag-Helfersyndrom

24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
Betinchen und Pebe!

Betinchen und Pebe!

Die ersten Wettbewerbe starteten noch bei strahlendem Sonnenschein. Die Schwimmer, ob Kleinen oder die Großen, durften noch ohne Neo starten. Am späten Nachmittag zog dann eine Gewitterfront nach der anderen über uns hinweg. Aus einem Triathlon fürs Volk wurde ein Duathlon, denn die Radstrecke wurde wegen Unfälle und deren Folgen gesperrt. Und immer wieder Pebe! Ein Veranstalter, der sich kümmert. Da ich ziemlich spät reinkam;-), wurde ich von ihm gratuliert!

Er war da, wo Entscheidungen getroffen werden mussten! Und, er bekam Beifall für einen Triathlon, der zum Duathlon wurde! Das Unwetter war zu dicht an uns vorbei gegangen!
Er war da, wo Entscheidungen getroffen werden mussten! Und, er bekam Beifall für einen Triathlon, der zum Duathlon wurde! Das Unwetter war zu dicht an uns vorbei gegangen!
Er war da, wo Entscheidungen getroffen werden mussten! Und, er bekam Beifall für einen Triathlon, der zum Duathlon wurde! Das Unwetter war zu dicht an uns vorbei gegangen!
Er war da, wo Entscheidungen getroffen werden mussten! Und, er bekam Beifall für einen Triathlon, der zum Duathlon wurde! Das Unwetter war zu dicht an uns vorbei gegangen!
Er war da, wo Entscheidungen getroffen werden mussten! Und, er bekam Beifall für einen Triathlon, der zum Duathlon wurde! Das Unwetter war zu dicht an uns vorbei gegangen!
Er war da, wo Entscheidungen getroffen werden mussten! Und, er bekam Beifall für einen Triathlon, der zum Duathlon wurde! Das Unwetter war zu dicht an uns vorbei gegangen!

Er war da, wo Entscheidungen getroffen werden mussten! Und, er bekam Beifall für einen Triathlon, der zum Duathlon wurde! Das Unwetter war zu dicht an uns vorbei gegangen!

Samstag:

Kultur,1. Wettkampftag, Einkauf, Startvorbereitungen

Und immer wieder gibt es am Rande einer jeden Sportveranstaltung etwas zu entdecken. Einen Kaiserbahnhof ließen wir uns erklären. Betina war da voll im Geschäft. Als ehemalige Bahnhofsvorsteherin!

Bilder von einer unberührten Natur mit totem Holz und den Hubertusstock.

24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller

Ein neu erbautes Tagungshotel auf dem Gelände des Jagdschlosses Hubertusstock war schon mal interessant. Das eigentliche Prachtstück war eher ernüchternd.

24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller

Ein Teil der Schorfheide am Rande der Wettkampfstrecke.

24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller

Die ersten Wettbewerbe mit den Jüngsten!.

Tankreds Tochter nahm zum wiederholten Mal auch am Wettbewerb teil. Ihr Bruder hatte eine Nanny.

24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
Bei weit über 30 Grad gab es dann am frühen Nachmittag ein leichtes Abendessen. Das heftige Gewitter in der näheren Umgebung brachte die erhoffte Abkühlung. Zeit um unsere Ausrüstung vorzubereiten.
Bei weit über 30 Grad gab es dann am frühen Nachmittag ein leichtes Abendessen. Das heftige Gewitter in der näheren Umgebung brachte die erhoffte Abkühlung. Zeit um unsere Ausrüstung vorzubereiten.
Bei weit über 30 Grad gab es dann am frühen Nachmittag ein leichtes Abendessen. Das heftige Gewitter in der näheren Umgebung brachte die erhoffte Abkühlung. Zeit um unsere Ausrüstung vorzubereiten.
Bei weit über 30 Grad gab es dann am frühen Nachmittag ein leichtes Abendessen. Das heftige Gewitter in der näheren Umgebung brachte die erhoffte Abkühlung. Zeit um unsere Ausrüstung vorzubereiten.
Bei weit über 30 Grad gab es dann am frühen Nachmittag ein leichtes Abendessen. Das heftige Gewitter in der näheren Umgebung brachte die erhoffte Abkühlung. Zeit um unsere Ausrüstung vorzubereiten.

Bei weit über 30 Grad gab es dann am frühen Nachmittag ein leichtes Abendessen. Das heftige Gewitter in der näheren Umgebung brachte die erhoffte Abkühlung. Zeit um unsere Ausrüstung vorzubereiten.

Ab hier gab es kein zurück mehr. Beim Einchecken waren wir wenigstens schon mal die Ersten!

24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller

08:30 Start der Halbdistanz. Jeanette hatte sich über Nacht zum Werbellinsee aufgemacht und betreute uns als Pressefotograf den ganzen Tag. Viele, für uns einmalige Bilder, hat sie geschossen. Danke dafür!

Nach meinem Start war auch Betina auf der "Olympischen" an der Reihe. Ich sah sie noch 2x auf der Radstrecke.

24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller

Toller Empfang!

Wir hatten fertig!

Na ja! 6:22 Stunden für die Halbdistanz reichte es schon mal. Genau so in dem Tempo soll der Lange ablaufen. Alles eine Sache des Kopfes und natürlich der Kondition. Da mache ich mir aber weniger einen Kopf drum. Hochgerechnet auf die Langdistanz:12:44 Stunden! Schön wäre es, aber ich mache mir da keine Illusion! Ich weiß, dass beim Laufen ab km 20 der rote Teufel sagt:

"Wölfi, lass den Quatsch. Täusch eine Muskelzerrung vor. Brich ab. Hol dir dein kaltes Erdinger"

Ich hoffe mein weißes Teufelchen sagt ihm dann:

"Havelwolf! Blödmann! Die ganze Welt sieht dir zu und kämpft mit dir. Noch 2 Trainingsrunden dann bekommst `ne warme Dusche und der Kasten mit warmen Oettinger Urtyp steht im Ziel und wartet!"

Gestern hab ich mit Betina meinen "Trainingsplan" (der keiner ist) abgestimmt.

So wie es nun festgelegt ist, werden fast alle Tage in den nächsten 2 Monaten mit Sport ausgefüllt sein. Urlaubstage werden "geopfert" und alles wird nur dem Ziel, irgendwie den Knappenman am Dreiweibersee durchzustehn, untergeordnet.

Betinchen war nach 3:26 Stunden im Ziel!

24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller
24. Werbellinsee-Triathlon lockt(e)...das Team Oller und Doller

Da der Link, warum auch immer, nicht funktioniert, hier der Text von Pebe:

Liebe Teilnehmer, Helfer, Partner und Unterstützer,

als Gesamtkoordinator des 24. Werbellinsee-Triathlons möchte ich einen Tag nach unserem Triathlon ein erstes Fazit ziehen.

Turbulente Tage liegen hinter uns. Wieder einmal wurden wir organisatorisch vor einige Herausforderungen gestellt. Ich möchte einschätzen, dass wir diese bestens gemeistert haben. Durch die über die Jahre eingespielte super funktionierende Zusammenarbeit der über 200 ehrenamtlichen Helfer ist es uns jeweils gelungen, kurzfristig und effektiv reagieren zu können. Dafür mein ganz besonderer Dank jedem einzelnen Helfer – Ihr seid es, die in dem komplexen organisatorischen Gebilde dafür gesorgt haben, dass unsere insgesamt 804Teilnehmer wieder erlebnisreiche und tolle Triathlontage hinter sich bringen konnten.

Anreiseschwierigkeiten durch Autobahnsperrungen, ein sehr bedauerlicher Autounfall (Alles Gute den Beteiligten!) auf der geplanten Radstrecke des Volkstriathlons, erneute Wetterkapriolen mit umgestürzten Bäumen auf der Radstrecke usw. usf. – das war in Summe nicht so einfach. Wir haben es gemeinsam geschafft und ich bin stolz auf Euch – Danke!

Dankbar bin ich auch Euch Sportlern, die Ihr mit den notwendigen Konsequenzen gelebt habt und beispielsweise auch die ersatzlose Streichung des Radfahrens beim Volkstriathlon zu 99% ohne Murren hingenommen habt.

Eine weitere künstlich geschaffene Herausforderung war der wiederholte Aktionismus des Sören Wolf von der Fischerei Wolf. Als Polizeibeamter nutzt er seine Kenntnisse gezielt taktisch, um den Triathlon zu stören. Sein Eilantrag wenige Tage vor unserem Triathlon gegen die notwendige Straßensperrungen zielte klar darauf ab, uns in unseren Vorbereitungen zu stören. Dankenswerterweise haben sich weder Behörden, noch das Verwaltungsgericht davon beirren lassen und sein Eilantrag wurde abgelehnt.
Eine weitere parallele Idee von ihm war es, durch Ausnutzung des Versammlungsrechts unsere Veranstaltung zu stören. Hier hatte er es auf kurzfristigem Klageweg geschafft, seine Versammlung unter dem sinngemäßen Titel „Straßensperrung gegen die Straßensperrung des Triathlons – Freies Radfahren, Skaten,... für Alle“ gerichtlich einzufordern und sekundengenau an die Straßensperrung für das Radrennen anschließen zu lassen. Hiermit zielte er darauf ab, unsere letzten Sportler, die auch noch nach der behördlich angeordneten Sperrung auf der Radstrecke waren, abzuschneiden. Leider hat das Gericht das in der Kürze der Zeit nicht erkannt und so seinen eigentlich für uns akzeptablen Versammlungsbescheid abgeändert. So blieb uns nichts anderes übrig, als den letzten betroffenen Sportlern, die nach 12:30Uhr noch auf der Radstrecke waren, darauf hinzuweisen, dass sie sich nicht mehr auf der Veranstaltungsfläche des Triathlon bewegen, sondern selbst entscheiden müssen, in die Versammlung des Sören Wolf unter dem Titel „..freies Radfahren für Alle...“ zu fahren. Absurd erscheint, dass Herr Wolf offenbar diese Radfahrer dann doch nicht in seiner Versammlung dulden wollte. Das tut uns für Euch betroffene Teilnehmer sehr leid. Konsequenz für die Jubiläumsveranstaltung kann also nur sein, die Anträge darauf auszurichten und die Genehmigung zur Nutzung der Straße um die entsprechende Zeit zu verlängern. Dies tut uns ebenfalls sehr leid für alle anderen betroffenen Anlieger, mit denen ein sehr gemeinschaftliche Agieren möglich war. Wir haben jedoch keine anderen Möglichkeiten. Hat Sören Wolf bereits vor 2 Jahren dafür gesorgt, dass die Sperrungen jeweils eher beginnen müssen, sorgt er also zukünftig auch dafür, dass sie länger dauern werden.
Nach mir vorliegenden Informationen handelt es sich wohl um weniger als 10 Teilnehmer seiner Protestversammlung am Samstag. Die Krönung ist für mich allerdings, dass Sören Wolf für seine Versammlung am Sonntag mit wohl weniger als 5 Teilnehmern eine mehrere Kilometerlange Strecke als Versammlungsraum nutzen konnte.

Unter dem Strich bleibt festzustellen, dass wir mit über 800 Teilnehmern und weiteren geschätzten 500 Zuschauern und unseren über 200 Helfern erneut im Barnim Brandenburgs größten Triathlon feiern konnten. Das ist das Ergebnis gewachsener erfolgreicher Zusammenarbeit von vielen Menschen.
Darauf bin ich stolz und glücklich und möchte allen Beteiligten danken – betroffenen Anliegern, die Beeinträchtigungen hinnehmen, Teilnehmern, Helfern, Unternehmen, Vereinen, Feuerwehren, Rettungsdiensten, THW, Behörden, Ämtern, Gemeinden, dem Landkreis Barnim.

Die Ergebnisse befinden sich noch bei mir in Überarbeitung und werden im Laufe des Montags auch veröffentlicht. Erste Fotos gibt es auch bereits auf unserer Facebook-Seite.

Petko Beier

Unsere Papparazzine!
Unsere Papparazzine!

Unsere Papparazzine!

Wanderbaustelle...es geht weiter

Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
21. Juni 2016 2 21 /06 /Juni /2016 04:03

20.06.2016 Nach 16:00 Uhr.

Heute war das letzte Schwimmtraining angesagt. Bei Windstärke 3 bis 5 und Wellengang bis 30 cm im Mittelteil des Sees war das Schwimmen im Kraulstil manchmal schon nicht ganz so leicht. Um die Orientierung halten zu können, waren wir gezwungen auch " Brust" zu schwimmen. Rund 2 Km in einer Stunde ist nicht der "Renner" , aber macht im Kopf frei. Rankommen lassen, durchziehn und weiter!

Der Tag begann so schön!
Der Tag begann so schön!

Der Tag begann so schön!

Das Sacrower See. Zwar mit Fischen besetzt, aber "Er" ist wohl nicht darunter. Für mich der idealste See um ruhig schwimmen zu können. Oft im Sommer trüb, aber ansonsten sehr sauber in Bezug auf Wassereinleitung. An Abfällen sieht man nichts rumschwimmen. Mit seinen über 30 Meter Tiefe, bleibt er lange kühl. Keine Motorboote oder sonst  welche Gefahren. 3 kleine Strände mit einem kleinen Schwimmbereich. Und mit 3 Km Länge ideal, lange Strecken trainieren zu können. Rettungstechnisch ist man auf sich gestellt. Im Notfall muss man sich selbst behelfen. Also immer schön zu zweit schwimmen und eine Rettungsboje dabei haben. Also mit Neo ging es schon einmal... . Jetzt können wir nur hoffen, dass das Wasser im Werbellinsee "Neokalt" bleibt.
Das Sacrower See. Zwar mit Fischen besetzt, aber "Er" ist wohl nicht darunter. Für mich der idealste See um ruhig schwimmen zu können. Oft im Sommer trüb, aber ansonsten sehr sauber in Bezug auf Wassereinleitung. An Abfällen sieht man nichts rumschwimmen. Mit seinen über 30 Meter Tiefe, bleibt er lange kühl. Keine Motorboote oder sonst  welche Gefahren. 3 kleine Strände mit einem kleinen Schwimmbereich. Und mit 3 Km Länge ideal, lange Strecken trainieren zu können. Rettungstechnisch ist man auf sich gestellt. Im Notfall muss man sich selbst behelfen. Also immer schön zu zweit schwimmen und eine Rettungsboje dabei haben. Also mit Neo ging es schon einmal... . Jetzt können wir nur hoffen, dass das Wasser im Werbellinsee "Neokalt" bleibt.
Das Sacrower See. Zwar mit Fischen besetzt, aber "Er" ist wohl nicht darunter. Für mich der idealste See um ruhig schwimmen zu können. Oft im Sommer trüb, aber ansonsten sehr sauber in Bezug auf Wassereinleitung. An Abfällen sieht man nichts rumschwimmen. Mit seinen über 30 Meter Tiefe, bleibt er lange kühl. Keine Motorboote oder sonst  welche Gefahren. 3 kleine Strände mit einem kleinen Schwimmbereich. Und mit 3 Km Länge ideal, lange Strecken trainieren zu können. Rettungstechnisch ist man auf sich gestellt. Im Notfall muss man sich selbst behelfen. Also immer schön zu zweit schwimmen und eine Rettungsboje dabei haben. Also mit Neo ging es schon einmal... . Jetzt können wir nur hoffen, dass das Wasser im Werbellinsee "Neokalt" bleibt.

Das Sacrower See. Zwar mit Fischen besetzt, aber "Er" ist wohl nicht darunter. Für mich der idealste See um ruhig schwimmen zu können. Oft im Sommer trüb, aber ansonsten sehr sauber in Bezug auf Wassereinleitung. An Abfällen sieht man nichts rumschwimmen. Mit seinen über 30 Meter Tiefe, bleibt er lange kühl. Keine Motorboote oder sonst welche Gefahren. 3 kleine Strände mit einem kleinen Schwimmbereich. Und mit 3 Km Länge ideal, lange Strecken trainieren zu können. Rettungstechnisch ist man auf sich gestellt. Im Notfall muss man sich selbst behelfen. Also immer schön zu zweit schwimmen und eine Rettungsboje dabei haben. Also mit Neo ging es schon einmal... . Jetzt können wir nur hoffen, dass das Wasser im Werbellinsee "Neokalt" bleibt.

Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
19. Juni 2016 7 19 /06 /Juni /2016 07:38

Nach dem die letzte Woche "rasend" schnell vergangen ist, ich mir wohl einen Muskelfaseranriss ím Oberarmbereich beim Bankdrücken zugezogen habe, stehen die letzten Trainingstage an.

Das Material wird heute nochmals getestet.

Ein mit neuester Technologie ausgestatteter harter Sattel ersetzt meinen 16 Jahre alten wettkampferprobten vom Team Cube.

Mit ihm habe ich, bis auf meiner ersten Langdistanz (226Km) alle Wettkämpfe*) durchgezogen!

Er bekommt einen Ehrenplatz an meiner Wand mit all den anderen kaputtgegangenen

Sachen.

"Ist das Material zu schwach...bist Du zu stark!

*)

2001 Ironmandistanz Kulmbach

2002 Ironmandistanz Kulmbach

2003 Olympische Distanz Barcelona/ Spanien

2004 IRONMAN Frankfurt a.Main

2005 Olympische Distanz Quebeck/ Kanada

2006 IRONMAN Frankfurt a.Main

2007 Olympische Distanz Adeleide/ Australien

2008 IRONMAN Frankfurt a.Main

2009 1.Challenge Barcelona Maresma (HD)/ Spanien

2010 Challenge Roth

2015 Olympische Distanz/ Safadie Werbellinsee

2015 Halbdistanz Müritz

2016 Halbdistanz/ Safadie Werbellinsee

2016 Ironmandistanz/ Knappenman 3 Weiber See

Eine neue Schwimmbrille soll mir die Orientierung beim Schwimmen mit Wellengang erleichtern. Die australischen Tüftler haben gute Arbeit geleistet. Ich brauch den Kopf nicht mehr so hoch anzuheben um mich orientieren zu können.Genial! Die Neonfarbene verdrängt die Weiße !

Ist das Material zu schwach, bist Du zu stark!

Der vorletzte Schwimmtest mit der neuen Brille war hervorragend. Wasserdicht und ein genialer Blick nach vorn. 1 Stunde mit 2,4 Km erachte ich ohne Neo als ausreichend. Ich will ja nicht 1. werden!

Ist das Material zu schwach, bist Du zu stark!
Ist das Material zu schwach, bist Du zu stark!
Ist das Material zu schwach, bist Du zu stark!

Trainingszwischenstand seit dem 1.1.2016:

Laufen 421 Km

Radfahren 3.181 Km (mit 57 Fahrten zur Dienststelle)

Schwimmen 26 Km

Krafttraining 44 Trainingseinheiten

Heute noch einmal Materialtest beim lockeren Dauerlauf über 10 Km*)

Morgen Freiwasserschwimmen.

Dienstag 100 Km Radfahren.

Samstag dann Safadie!

*)

Ich bin verdammt wenig gelaufen Ich weiß aber auch, dass man mit dem Radfahren nicht nur das Herzkreislaufsystem, sondern auch die Muskulatur vom Gesäß und Rücken stabilisiert.

Darüber hinaus werden die Gelenke von den Füßen, die Knien und die Hüfte weniger belastet.

Die Trittfrequenz gestalte ich abwechselnd vom schweren Gang mit wenig Umdrehungen ( 25) bis hin zur Trittfrequenz von 75 bis 90 Umdrehungen - diese aber nur am Berg. Ansonsten trete ich wesentlich ruhiger als die klassischen Rennradfahrer. Na ja und dann noch all die Einstellungen am Rad... . Mühselig diese Materialschlacht beschreiben zu wollen! Warum auch...interessiert ja Keinem;-)

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen!
Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen!
Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen!
Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen!

Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen!

Sonntagsvormittagslauf: Meine Triathlonschuhe von Scott kann ich ohne Socken gefahrlos bis zum Halbmarathon benutzen. Das habe ich heute über 12 Km in 70 Minuten getestet. Mein 1. Lauf nach dem Rennsteig und ich hatte ein gutes Gefühl! Der wesentlich Vorteil bei diesen Schuhen ist der gute Bodenkontakt. Die Karboneinlage lässt keinen Druckstellen zu. Also ideal für schnelle Läufe auf unterschiedlichem Bodenbelag. Ich habe 1,2 Liter an Flüssigkeit verloren. Also mindestens 500 ml am nächsten WE trinken. Wahrscheinlich sogar mehr. Es sollen 30 Grad werden!

Ist das Material zu schwach, bist Du zu stark!
Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
12. Juni 2016 7 12 /06 /Juni /2016 06:14

Der Juni wird spannend! Der Safadi Triathlon steht am 25. Juni an.

1,9 Km Schwimmen, 90 Km Radfahren und 21 Km Laufen.

Alles schön nacheinander und bloß nicht hetzen.

Gesund ankommen und stolz darauf sein, gefinisht zu haben.

Bis dahin gilt es, das tägliche Trainingspensum durchzuziehen und immer wieder schöne Eindrücke während dem täglichen Radfahren zu sammeln... .

Blos keine Eintönigkeit aufkommen lassen!

Das Team Chè war am ersten Wochenende im Juni auch aktiv:

Teamarbeit beim Frauenlauf in Stuttgart.

Bianka Platz 2 und Betina den 1. in der AK!

Glückwunsch!!!

Hinzu kommt eine tolle Gesamtplatzierung der Beiden!

Meine täglichen Essenportionen kann ich jetzt wieder erhöhen! Essen macht Spaß!

Meine täglichen Essenportionen kann ich jetzt wieder erhöhen! Essen macht Spaß!

Manch einer hetzt täglich zur Arbeit und bemerkt nichts... 30 Monate darf ich das so noch genießen!

Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!
Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!

Oftmals am Morgen und am Nachmittag in Priort werde ich ausgebremst.Ich glaube in all den Jahren komme da ein paar Tage zusammen, die ich an diesem Schranken gewartet habe. Tolle Bilder vom Sonnenaufgang entschädigen!

Die Strecke ändert sich kaum. Die Natur täglich!
Die Strecke ändert sich kaum. Die Natur täglich!
Die Strecke ändert sich kaum. Die Natur täglich!
Die Strecke ändert sich kaum. Die Natur täglich!
Die Strecke ändert sich kaum. Die Natur täglich!
Die Strecke ändert sich kaum. Die Natur täglich!
Die Strecke ändert sich kaum. Die Natur täglich!

Die Strecke ändert sich kaum. Die Natur täglich!

Drachenboot am späten Nachmittag in Neu Fahrland.

Drachenboot am späten Nachmittag in Neu Fahrland.

Es ist wieder so weit! Gestern Abend fielen schon mal 2 Tore für Deutschland!
Es ist wieder so weit! Gestern Abend fielen schon mal 2 Tore für Deutschland!

Es ist wieder so weit! Gestern Abend fielen schon mal 2 Tore für Deutschland!

Die letzte Gelegenheit, am Werbelinsee die Wettkampfstrecke noch einmal in Erinnerung zu rufen! Betina hat ein tägliches Sportprogramm dort in der Region um Feldberg durchgezogen! Radfahren, Laufen, Paddeln.

Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt

Die Anfahrt dorthin ging durch die Hinterlassenschaften der letzten Eiszeit. Eine tolle weite und hügelige Landschaft - Orte zum Ausspannen - Orte zum "Entschleunigen".

Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt

Der Werbelinsee angekommen, der erste Wassertest. Mit oder ohne Neopren schwimmen.

Klar und angenehm kühl. 20 Grad Wassertemperatur.

Igitt Fisch!

Also Neo wegen den gefährlichen Fischen dort!

Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Da war "ER". Ein ausgewachsenes Exemplar! Das Grauen für schlaflose Nächte!

Da war "ER". Ein ausgewachsenes Exemplar! Das Grauen für schlaflose Nächte!

Eine Abschiedsmail...das Grauen hat nun wieder einen Namen.

Karausche!

Der beißt sich durch den Neopren...

Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt

Die letzten Vorbereitungen-noch wird gelacht!

Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.
Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.

Es hat nicht gebissen. Eine Stunde lang schwamm "Er" Betina und mir nach. Dann nach 2.3 Km erreichten wir das rettende Ufer.

Dann wurden 60 Minuten lang

*2.048.976.598Wasserblasen gezählt

*vor "Ihm" weggeschwommen

und

*schlingende Pflanzen umschwommen!

2,3 Kilometer-für uns ein recht gutes Ergebnis.

Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.
Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.

Wie erwartet, das wellige Profil wird den Wettkampf über 90 Km zu einer Herausforderung werden lassen.

Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Juni 2016 mit dem 1. saisonalen Höhepunkt
Petras Gaststätte in Eichhorst:    "Er" wurde lecker zubereitet verputzt! Erdinger, Eisbanane, ein Stück Torte,Kaffee und 5 Kugeln Eis, aufgeteilt auf uns Beide, rundeten den Trainingstag am Werbelinsee ab.
Petras Gaststätte in Eichhorst:    "Er" wurde lecker zubereitet verputzt! Erdinger, Eisbanane, ein Stück Torte,Kaffee und 5 Kugeln Eis, aufgeteilt auf uns Beide, rundeten den Trainingstag am Werbelinsee ab.

Petras Gaststätte in Eichhorst: "Er" wurde lecker zubereitet verputzt! Erdinger, Eisbanane, ein Stück Torte,Kaffee und 5 Kugeln Eis, aufgeteilt auf uns Beide, rundeten den Trainingstag am Werbelinsee ab.

In 14 Tagen sind wir wieder genau hier!

In 14 Tagen sind wir wieder genau hier!

Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
31. Mai 2016 2 31 /05 /Mai /2016 04:08

Und plötzlich interessiert einem der Radsport...!

Es war ein Ausflug in das Herz der Radsportliebhaber!

Es scheint ein "Kult-Event" zu werden.

Es war anstregend.

Es war schön!

Es war alles super organisiert...

...dies muss man dem Veranstalter bescheinigen!

Die Region um Neubrandenburg hatte alle Mühe die 2.357 Teilnehmer und mitangereisten Zuschauer unterzubringen. Auch wir mussten außerhalb Nbg buchen, wie sich zeigte, aber ein Volltreffer in Bezug auf Ausstattung und Sauberkeit.

Die Vätternrund in Schweden, mit weit über 20.000 Teilnehmern, war wohl der Ausgangspunkt dafür, Gleiches in der Mecklenburger Seenplatte zu etablieren.

300 Km! Ich hätte niemals daran gedacht, solch eine Strecke bewältigen zu können.

Die Idee, wieder einmal nicht von mir, war aber gut, dieses Event als Prüfstein für den bevorstehenden "Ironman" am Dreiweibersee zu etablieren.

16 Gesamtstunden, abzüglich wohl von ca. 2 Stunden Pause (oder etwas mehr-egal), sollten der Prüfstein sein, ob der Kreislauf in der Lage ist, so lange belastet werden zu können.

Natürlich auch das Material!

Alles hatte (aus heutiger Sicht) durchgehalten!

Am Samstag Abend, habe ich das noch anders gesehn... ! Der Rücken schmerzte und ein paar wunde Stellen an ungewöhnlichen Orten... .

Heute bereite ich meine 2. Rundfahrt in Gedanken vor!

Nach einem ungewollten Umweg erreichten wir/die Himmelpfort/e. Die Geschäftsstelle des Weihnachtsmanns. Hinter uns fuhren zwei Spandauer, Margit und Frank, die auch zur MSR Tour wollten. Die Welt ist klein... .

Anmerkung: google... Margit Kanalquerung deutsche Rekordhalterin ;-)

300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour

Startnummern abholen, Einkaufen an den zahlreichen Ständen und Treff mit Mitkämpferinnen aus Falkensee und Nauen.

Beide wollten sich die nicht leichte 90 km Frauenrunde antun.

Die Minis durften schon mal zeigen, wer in naher Zukunft Rennen gewinnen wird.

300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour

Samstag, der Wettkampftag.

Nachdem am Abend noch die Sachen zurecht gelegt wurden, blieb kaum mehr Zeit zum Ausruhn. Ständig kreisten die Gedanken um die zurückzulegenden 300 km! Aber wenn schon die Harten unter den Pedaltretern in einem Zug 700 bis 1.000 km zurücklegen können, warum sollte es mir nicht gelingen die 300 km abzuradeln? Man sollte es schon austesten ob es "geht"!

Betina und ich waren uns einig, gemeinsam anzukommen.

Abfahrt um 04:36 Uhr. Es war noch ungemütlich frisch.
Abfahrt um 04:36 Uhr. Es war noch ungemütlich frisch.
Abfahrt um 04:36 Uhr. Es war noch ungemütlich frisch.

Abfahrt um 04:36 Uhr. Es war noch ungemütlich frisch.

300 Km MSR Rennradtour

Eigentlich waren wir von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang unterwegs. Zu Beginn des Rennens und zuletzt fuhren wir noch mit Licht.

Ein traumhafte Landschaft wurde uns da präsentiert.

Hinein ging es in die von der Eiszeit geformte hügelige Landschaft.

An 6 von 7 Verflegungspunkten, so genannten Depots, machten wir Pause.

Jedesmal entstand so etwas wie eine Wohlfühlatmosphäre. Ich war jedenfalls angenehm überrascht, dass ich innerhalb so kurzer Zeit regenerieren konnte.

Verpflegung gab es reichlich. Als Läufer fiel mir auf, dass es kein Gel Zeugs gab. Das war toll, denn ich kann davon nichts mehr sehen. Geschmierte Stullen, kräftige Suppen, Haferschleim, Kaffee und Milch waren meine Energielieferanten. Ich hatte zu keiner Zeit Probleme und werde wohl dabei bleiben.

Irgendwann, als die Sonne kaum noch Wärme spendete, ließ meine tapfere Mitstreiterin ihre Probleme wegmassieren.

Ich staune ja heute noch, wie sie dies so gemeistert hat!

Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.
Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.

Die gekennzeichneten Bilder wurden bezahlt und von Sportograf.com freigegeben.

Sonntag, der Tag nach dem Wettkampf.

Der Tag begann mit einem Geburtstagssektfrühstück und freudiger Stimmung, weil wir unfallfrei das Ziel erreicht hatten.

Unser Mitkämpfer, Erdinger🍺, auf der langen Strecke, wäre noch im Zeitlimit reingekommen.

Aber ohne Beleuchtung wäre das nicht gegangen und so entschloss er sich, vernünftigerweise aufzuhören.

300 Km MSR Rennradtour

Da auch diese Nacht recht kurz war, wurde das gute Wetter ausgenutzt und den

ganzenTag abgehangen.

Zum 1. Mal im Jahr den ganzen Tag in der Sonne!

Das ich so etwas überhaupt kann, zeigt mir, die 300 Km hatten es in sich.

Montag, der Rückfahrtstag.

Zurück wieder an der Amtstube des Zeitarbeiters.

Schnell seine Arbeit erledigt!

 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "
 Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV  "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde,  in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird.  Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre.  Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "

Lorenz Caffier Minister für Inneres und Sport MV "Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Radsportfreunde, in kürzester Zeit hat sich die MECKLENBURGER SEEN RUNDE zu einer echten Marke in Radsportdeutschland entwickelt. Sie zieht tausende Profis, Freizeitradler und Familien aus dem In- und Ausland an. Die beiden ersten Ausgaben waren bereits ein großer Erfolg, an den 2016 – davon bin ich fest überzeugt – nahtlos angeknüpft werden wird. Die MECKLENBURGER SEEN RUNDE ist dabei inspirierend für die gesamte Region. Vereine, Verbände und andere Institutionen aus der Umgebung engagieren sich mit viel Herzblut für das Radsporthighlight. Das spiegelt sich auch in der großen Gastfreundschaft wider. Ob in Neubrandenburg, an der Strecke oder in den Depots – überall sind engagierte Helfer und begeistere Zuschauer zu sehen. Es ist für alle Teilnehmer eine wahre Wohlfühlatmosphäre. Angesichts dieser Voraussetzungen habe ich keinen Zweifel daran, dass die MECKLENBURGER SEEN RUNDE weiter wachsen wird und das Image der Region künftig weit über ihre Grenzen hinaus positiv beeinflussen wird. Natürlich übernehme ich auch weiterhin gerne die Schirmherrschaft und unterstütze diese besondere Veranstaltung nach Kräften. Ich wünsche dem Organisationsteam gutes Gelingen für die erfolgreiche Durchführung der MECKLENBURGER SEEN RUNDE 2016." "

300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
300 Km MSR Rennradtour
Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
18. Mai 2016 3 18 /05 /Mai /2016 04:06

Ein Blick zurück:

Jippi! Nach Mitglied im "Treue Klub-Jubilee Club" beim Berlinmarathon mit der ewigen Startnummer 1302, erhielt ich die Nachricht vom Spreewaldmarathonveranstalter, dass ich der 34. im "Treue Klub" beim diesem Event bin. Also 10x dabei gewesen. 10 Jahre immer zur gleichen Zeit gelaufen, geradelt und nun auch gepaddelt!

Ich bekomme ein goldenes Radtrikot, eine Golddruck Sonderurkunde, eine goldene Startnummer, einen Freistart und darf im ersten Startblock starten.

Also im nächsten Jahr lauf ich dort den Marathon! Ich melde mich an!

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Da ich einen nicht wieder aufzuholenden Trainingsausfall hatte, starte ich nicht beim Supermarathon.

Meine 19.Teilnahme wird das dann auch schon!

Ein bischen Statistik muss sein:

1997 3:49 Marathon

1998 3:49 Marathon

2000 3:59 Marathon

2001 8:48 Supermarathon

2002 7:49 Supermarathon

2003 7:38 Supermarathon

2004 7:53 Supermarathon

2005 8:23 Supermarathon

2006 7:51 Supermarathon

2007 2:58 Rennsteigabschiedslauf mit Werner aus Wittstock Halbmarathon

2008 7:56 Supermarathon

2009 8:56 Supermarathon

2010 9:29 Supermarathon

2011 9:34 Supermarathon

2012 3:29 Marathon

2013 10:16 Supermarathon

2014 8:15 Supermarathon mit Elke (Ausstieg bei 55Km)

2015 5:32 Marathon

2016 5:34 Marathon

Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die einem zum Verzweifeln bringen können.

Im Ziel angekommen, hätte ich heulen können. Was hatte ich verkehrt gemacht?

Dazu später, zeigt es sich doch, dass die Zeitnahme am Rennsteig überhaupt nicht notwendig ist, um sagen zu können:

"Angekommen, am schönsten Ziel der Welt!"

Aus diesem Grund kommen auch zuerst einmal die Bilder eines Läufers vom Leipziger Auensee, dem Harald hierhin, der von Betina und mir ca. 1 Km "begleitet" wurde.

Ohne uns wäre er wohl von den Sanis bei Km 41 kassiert wurden.

Aber so halfen wir ihm, bei seinem 26. Lauf, seinem letzten Marathon, am schönsten Ziel anzukommen.

Die Muskelzerrung im Rücken hat er bestimmt schon wieder vergessen...!

Da dieses Bild "offiziell" verbreitet wurde, er im Ziel lacht (wie viele haben ihm gesagt, er soll kürzer treten...?),glaube ich, er wußte, dass er dies genau so immer wieder machen würde.

Wer kann schon von sich behaupten, zum letzten Lauf seines Lebens in Schmiedefeld angetreten zu sein?
Wer kann schon von sich behaupten, zum letzten Lauf seines Lebens in Schmiedefeld angetreten zu sein?
Wer kann schon von sich behaupten, zum letzten Lauf seines Lebens in Schmiedefeld angetreten zu sein?

Wer kann schon von sich behaupten, zum letzten Lauf seines Lebens in Schmiedefeld angetreten zu sein?

Bereits 1995 die Mahnung: Aber Vorsicht! Wer einmal in Schmiedefeld war, kommt immer wieder...ist eben cool man! So fing alles einmal an!

Bereits 1995 die Mahnung: Aber Vorsicht! Wer einmal in Schmiedefeld war, kommt immer wieder...ist eben cool man! So fing alles einmal an!

Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen. Noch 6 Läufe am Rennsteig, dann ist der Weg auch dort frei, um in die "Hal of Fame" aufgenommen werden zu können.

Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen. Noch 6 Läufe am Rennsteig, dann ist der Weg auch dort frei, um in die "Hal of Fame" aufgenommen werden zu können.

Wir hatten Schmerzen: Zeh (Entzündung), Bauch (Pflaumen), Kopf (zu wenig getrunken). Da kann der Lauf nur noch gut werden.
Wir hatten Schmerzen: Zeh (Entzündung), Bauch (Pflaumen), Kopf (zu wenig getrunken). Da kann der Lauf nur noch gut werden.
Wir hatten Schmerzen: Zeh (Entzündung), Bauch (Pflaumen), Kopf (zu wenig getrunken). Da kann der Lauf nur noch gut werden.

Wir hatten Schmerzen: Zeh (Entzündung), Bauch (Pflaumen), Kopf (zu wenig getrunken). Da kann der Lauf nur noch gut werden.

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
DHL HUB Leipzig. Ein Riesenvogel.
DHL HUB Leipzig. Ein Riesenvogel.

DHL HUB Leipzig. Ein Riesenvogel.

Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.
Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.
Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.
Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.
Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.
Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.
Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.
Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.

Angekommen im schönsten Ziel der Welt! Die Turnhallenübernachtung blieb uns erspart. Ein Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass ein Läufer erkrankt sei. Was des einen Leid, ist des anderen Freud.

Neuhaus am Rennweg. Ummeldung vom Supermarathon auf Marathon.Wie immer die Verkaufsstände nach neuen Sachen abklappern und ein original leckeres Thüringer Rostbrätel/Bratwurst verdrücken.
Neuhaus am Rennweg. Ummeldung vom Supermarathon auf Marathon.Wie immer die Verkaufsstände nach neuen Sachen abklappern und ein original leckeres Thüringer Rostbrätel/Bratwurst verdrücken.
Neuhaus am Rennweg. Ummeldung vom Supermarathon auf Marathon.Wie immer die Verkaufsstände nach neuen Sachen abklappern und ein original leckeres Thüringer Rostbrätel/Bratwurst verdrücken.
Neuhaus am Rennweg. Ummeldung vom Supermarathon auf Marathon.Wie immer die Verkaufsstände nach neuen Sachen abklappern und ein original leckeres Thüringer Rostbrätel/Bratwurst verdrücken.
Neuhaus am Rennweg. Ummeldung vom Supermarathon auf Marathon.Wie immer die Verkaufsstände nach neuen Sachen abklappern und ein original leckeres Thüringer Rostbrätel/Bratwurst verdrücken.
Neuhaus am Rennweg. Ummeldung vom Supermarathon auf Marathon.Wie immer die Verkaufsstände nach neuen Sachen abklappern und ein original leckeres Thüringer Rostbrätel/Bratwurst verdrücken.

Neuhaus am Rennweg. Ummeldung vom Supermarathon auf Marathon.Wie immer die Verkaufsstände nach neuen Sachen abklappern und ein original leckeres Thüringer Rostbrätel/Bratwurst verdrücken.

In Schmiedefeld angekommen. Hubsi, die laufende Ente und Hübi haben ihre Mannschaften platziert! Erinnerungen an meine ersten Starts in Schmiedefeld! Genau dort habe ich auch gezeltet und es war ar...kalt und naß.
In Schmiedefeld angekommen. Hubsi, die laufende Ente und Hübi haben ihre Mannschaften platziert! Erinnerungen an meine ersten Starts in Schmiedefeld! Genau dort habe ich auch gezeltet und es war ar...kalt und naß.
In Schmiedefeld angekommen. Hubsi, die laufende Ente und Hübi haben ihre Mannschaften platziert! Erinnerungen an meine ersten Starts in Schmiedefeld! Genau dort habe ich auch gezeltet und es war ar...kalt und naß.
In Schmiedefeld angekommen. Hubsi, die laufende Ente und Hübi haben ihre Mannschaften platziert! Erinnerungen an meine ersten Starts in Schmiedefeld! Genau dort habe ich auch gezeltet und es war ar...kalt und naß.
In Schmiedefeld angekommen. Hubsi, die laufende Ente und Hübi haben ihre Mannschaften platziert! Erinnerungen an meine ersten Starts in Schmiedefeld! Genau dort habe ich auch gezeltet und es war ar...kalt und naß.

In Schmiedefeld angekommen. Hubsi, die laufende Ente und Hübi haben ihre Mannschaften platziert! Erinnerungen an meine ersten Starts in Schmiedefeld! Genau dort habe ich auch gezeltet und es war ar...kalt und naß.

04:00 Uhr, nach einer kurzen Nacht, aufstehn und 06:30 Uhr Abfahrt nach Neuhaus zum Start.

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Die letze Stunde vor dem Start.
Die letze Stunde vor dem Start.
Die letze Stunde vor dem Start.
Die letze Stunde vor dem Start.
Die letze Stunde vor dem Start.
Die letze Stunde vor dem Start.
Die letze Stunde vor dem Start.

Die letze Stunde vor dem Start.

Keine Gnade, dieser Wade. Ja da war etwas dran.

Am Startplatz in Schmiedefeld trifft man viele bekannte Gesichter.

Am meisten überrascht hat mich Wolfgang Drechsel. Ich dachte schon, dass ich ihn nie wieder in der Laufszene wiedersehe. Ein Teilstück der Strecke nach Masserberg liefen wir auch zusammen.

Wolfgang, wir haben vergessen die Telefonnummern auszutauschen.
Aber Du liest ja dies:
Bleib lange gesund und Euch Beiden noch eine tolle gemeinsame Zeit!

Sein letzter Marathon sollte es werden.

Oh, ich verdanke ihm meinen 1. Marathonstart!!!

So etwas ist wohl einmalig auf der Welt.

Über 3.000 Läuferinnen und Läufer singen und freun sich auf die bevorstehenden Qualen!

Grins!

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Bis zur 2. Verpflegungsstelle liefen wir noch zusammen, dann passierte "es"!

Ich lief einfach los, im Glauben, Betina wäre hinter mir und würde wieder aufschließen.

Nach ein paar hundert Metern war sie aber nicht mehr da!

An mir vorbei gerannt war sie nicht.

Also warten und rufen.

Dies wiederholte sich mehrere Male. Die Zeit "lief" mir weg.

Am Verpflegungsstand in Masserberg wurde es zur Gewissheit.

Nach einer längeren Pause, ich schätze 20 Minuten, wurde mir klar, Betina ist ausgestiegen.

Oh je, ihr Zeh!

Also suchte ich den Kontakt zu dem an mir inzwischen vorbei gelaufenen Wolfgang.

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Ab da war sie dann plötzlich weg;-(

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Dann lief ich auf Elke Kuhn auf...

sie hatte es ab Frauenwald aber eilig, denn Heiko wartete schon... .

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Hört man diesen Lautsprecher kurz vor Frauenwald, dann gibt es Bier!

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Steffen wartete im Ziel und feuerte noch einmal an...half aber nicht mehr;-) Trotzdem ein Dankeschön!

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Im Ziel wartete meine Kampfgefärtin! Sie kam kurz vor mir rein. Beide hatten wir uns nach hinten orientiert und so hielten wir immer den gleichen Abstand voneinander! Grins!

Ganz ohne Blessuren ging es nicht ab.
Ganz ohne Blessuren ging es nicht ab.
Ganz ohne Blessuren ging es nicht ab.
Ganz ohne Blessuren ging es nicht ab.
Ganz ohne Blessuren ging es nicht ab.

Ganz ohne Blessuren ging es nicht ab.

Und dann, nachdem alles wieder festgezurrt, abgedeckt und sauber war, ging es in das Festzelt.

Die Chefin vom Lauftreff hatte einen großen Tisch organisiert

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Was ein Glas Fanta mit Bier bewirkt!

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!

Auf dem Rückweg immer etwas Kultur ist ein Muss!

Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Das schönste Ziel der Welt...mein Schmiedefeld!
Ja, den Rennsteig! Auf ein nächstes Mal! Bis dahin gesund bleiben und sich auf den Supermarathon freuen!

Ja, den Rennsteig! Auf ein nächstes Mal! Bis dahin gesund bleiben und sich auf den Supermarathon freuen!

Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post
16. Mai 2016 1 16 /05 /Mai /2016 07:05

Bilder der letzten Tage.

Die Radsachen für die 300`er Runde sind fertig!

Die Radsachen für die 300`er Runde sind fertig!

Eine Ernährung mit gaaanz vielen guten Sachen!
Eine Ernährung mit gaaanz vielen guten Sachen!Eine Ernährung mit gaaanz vielen guten Sachen!

Eine Ernährung mit gaaanz vielen guten Sachen!

Bianka hat ihn gesehn. Tatanka!

Bianka hat ihn gesehn. Tatanka!

Es Frühlingt!

Es Frühlingt!

Auf dem Weg zur Arbeit.05:30 Uhr.

Auf dem Weg zur Arbeit.05:30 Uhr.

Winne bereitet sich für heiße Zeiten vor!

Winne bereitet sich für heiße Zeiten vor!

John aus Australien teilt mit, er hat ne Panne!John aus Australien teilt mit, er hat ne Panne!

John aus Australien teilt mit, er hat ne Panne!

Pfingstsamstag sah der Trainingsplan  Schwimmen vor. Also auf nach Potsdam und rein ins warme Wasser! 2,3 Km in 70 Minuten. Puls nicht über 100. Alles im Grünen Bereich! Betina mit neuer Schwimmbrille.
Pfingstsamstag sah der Trainingsplan  Schwimmen vor. Also auf nach Potsdam und rein ins warme Wasser! 2,3 Km in 70 Minuten. Puls nicht über 100. Alles im Grünen Bereich! Betina mit neuer Schwimmbrille.
Pfingstsamstag sah der Trainingsplan  Schwimmen vor. Also auf nach Potsdam und rein ins warme Wasser! 2,3 Km in 70 Minuten. Puls nicht über 100. Alles im Grünen Bereich! Betina mit neuer Schwimmbrille.

Pfingstsamstag sah der Trainingsplan Schwimmen vor. Also auf nach Potsdam und rein ins warme Wasser! 2,3 Km in 70 Minuten. Puls nicht über 100. Alles im Grünen Bereich! Betina mit neuer Schwimmbrille.

t

Der BIG 25 war schon immer bekannt dafür, das das Wetter verrückt spielte.

Ich hab mal neine Zeiten recherchiert:

1995 1:53

1996 1:50

1997 1:55

1998 1:53

1999 1:53

2001 1:58

2004 1:54

2006 3:00 (verletzt)

2012 2:19

2016 2:34

Nach einmonatiger Laufpause galt es, wieder das Gefühl fürs Laufen zu bekommen.

Nun ja, es wurde schwer für jeden von uns. Wir waren zwar noch gemeinsam am Start, aber dann sahen wir uns erst im Stadion wieder. Bis ca.2 Km hatte ich Probleme die Füße richtig auf ein Tempo einzustellen. Auch war ich ausgekühlt. Wie sich im Nachhinein herausstelle, ging der Puls bis 160 Schläge/Min hoch.

Danach ging es aber im gewohnten Schlurfschritt weiter.

Keine Verletzung, kein Wehwechen, alles im Lot. Puls im Trainingsbereich um 120.

Hübipressebildtermin ist obligatorisch!
Hübipressebildtermin ist obligatorisch!
Hübipressebildtermin ist obligatorisch!
Hübipressebildtermin ist obligatorisch!
Hübipressebildtermin ist obligatorisch!
Hübipressebildtermin ist obligatorisch!

Hübipressebildtermin ist obligatorisch!

Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.
Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.

Der Einlauf in das Stadion ist immer sehr emotional. Im Ziel! Betina hatte sich einen Vorsprung erkämpft. Uwe wird immer schneller.Ihr Zeh hat auch mitgespielt.

Heute wird der Blick nach vorn gerichtet. Samstag ist Marathontag!
Heute wird der Blick nach vorn gerichtet. Samstag ist Marathontag!
Heute wird der Blick nach vorn gerichtet. Samstag ist Marathontag!
Heute wird der Blick nach vorn gerichtet. Samstag ist Marathontag!
Heute wird der Blick nach vorn gerichtet. Samstag ist Marathontag!
Heute wird der Blick nach vorn gerichtet. Samstag ist Marathontag!
Heute wird der Blick nach vorn gerichtet. Samstag ist Marathontag!

Heute wird der Blick nach vorn gerichtet. Samstag ist Marathontag!

Motivationsbilder...
Motivationsbilder...
Motivationsbilder...
Motivationsbilder...
Motivationsbilder...

Motivationsbilder...

Published by havelwolf
Kommentiere diesen Post