Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
2. Mai 2013 4 02 /05 /Mai /2013 10:40

Fast ein Jahr im voraus stand für mich fest, diesen Geburtstag nicht zu einem Großereignis werden zu lassen.

Also traf ich, da es sich ja um meinen Geburtstag handelte, die Entscheidung, mit meiner Frau, meiner Tochter und Schwiegertochter und mit meinem Sohn ein langes Marathonwochenende in Wien zu erleben.

Ich denke es hat ihnen gefallen!

Was aber mit einem Lauftreff anstellen? Gut, ein großes Festzelt mußte her oder die Jurte in der Heide anmieten.

Es bot sich auch das Vereinshaus der Forsthaus Brieselang an.

Katering alles kein Problem... . Aber 1. Mai, Ausflugswetter, Baumblütenfest... . Wer würde da kommen wolln?

Kurzerhand holte ich mir Beratung und kam zu dem Schluß, unsere "Weihnachtsgaststätte" für einen Mittagsbrunch anzumieten. Diese lag zentral am Falkenhagener See, war für die meisten mit dem Rad erreichbar und das, was wir angeboten bekommen hatten, war ausgezeichnet.

Die Kernreisegruppe, erschien mir die geeigneteste Gruppe zu sein, weil wir schon so oft gemeinsam "laufend" in anderen Ländern waren.

Ich weiß natürlich auch, dass manch andere gern dabei gewesen wären.

Allen, die mir auf elektronischem Wege, per Telefonanruf und mir persönlich gratuliert haben und, ich zitiere: "mit dieser kleinen Gabe" eine Freude bereitet haben, danke ich von ganzem Herzen.

Ich werde den Eimer mit Bieren am Rennsteig genießen, werd mich beim Lauf ausgiebig mit Gel versorgen können und mir eine Pastapartry mit Bärlauch genehmigen!

Anschließend werde auf einem Dinkel(körnerwolf)kissen, den 135. Lauf, meinen 35 Ultralauf nachbereiten.

DANKE!

0.JPG

 

1.JPG2.JPG

 

4.JPG7.JPG

 

Betina-die 1. Himmelwegescheibenläuferin...

8.JPG


11.JPG

 

5.JPG

 

IMG-20130502-WA0000.jpg

 

IMGP0034.JPG

 

IMGP0028.JPG

 

IMGP0037.JPG

 

Dagegen, dass ich nicht noch mehr durch das Radeln und Laufen abnehme, muss ich was tun!

 

k800_2012-07-16-16.25.15.jpg

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare