Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
24. Oktober 2011 1 24 /10 /Oktober /2011 05:30

  582. Streaktag

Aufstehn im  Land der Frühaufsteher

Jetzt ist erst einmal bis zum Untertagemarathon mit den Wettkämpfen Schluss !

Mit den Wettkämpfen, nicht aber mit dem Training.


Jetzt wird der Untertagemarathon mit Bergtraining vorbereitet.

 

Das war ein kurzer Entschluss !

Vor einer Woche angemeldet, weil das Wetter wohl gut werden würde, ich keine Probleme mehr nach dem Brockenmarathon hatte und ich war ausgeruht.


Vor 71 Tagen wußte ich noch nicht, dass ich eine solch schöne Serie schaffen würde und unverletzt überstehe:


51 Km im Leipziger Auenwald

Medocmarathon

Berlinmarathon

Brockenmarathon

und nun den

Magdeburgmarathon.


Auf jeden Fall habe ich ganz tief in mich hineingehört... aber keiner hat da gemeckert.

Im Gegenteil, ein Haase hätte mich ziehen können und ohne Fotoapparat sowieso...

da war noch was drin !

Heute am Tag danach, ein paar Verspannungen, das ist OK.

Aber die bekomme ich mit Krafttraining und lockerem Laufen in den Griff.


Wie immer viel zu früh auf den Beinen und einer der ersten Läufer nach 120 Km Autobahnfahrt vor Ort.

Das Land der Frühaufsteher, in dem auch ich geboren wurde, zeigte sich von seiner kühlen, aber strahlenden Seite.

K800_2011_10_23--21-.JPG

Routine:

Startnummer abholen und Messeneuheiten ansehn , K800_2011_10_23--26-.JPG

 

K800_2011_10_23--23-.JPG 


K800_2011_10_23--28-.JPG

Null Grad waren es noch und draußen auf den Elbwiesen und im Straßenwasserkreuz

sollte wieder ein etwas stärkerer Wind blasen.

Also Herbst oder Wintersachen anziehn ? Wie immer entschied ich mich bei kaltem Wetter für die Pussivariante.

 

"Wolfjang-du och hier!"

Aha ein Läufer aus meiner Heimatstadt-Bollencalbe.

Antwort:

"Jut mal wieder nen Galbenser Dijalegt zu horchen!"

Es geht noch !

Stecher machen sich warm.

K800_2011_10_23--31-.JPG

 

K800_2011_10_23--27-.JPG

 

K800_2011_10_23--33-.JPG

Zwei Minuten nach der Startfreigabe lief auch ich über die Zeitmatte.

K800_2011_10_23--38-.JPG

Zunächst ging es erst einmal in das Zentrum mit seinen Prachtbauten aus der NEUEN und der ALTEN Zeit.

Vieles kannte ich da noch aus den Jahren, als ich noch im Magdeburger Bezirk gelebt hatte.

Aber es gab auch NEUES-etwas an Barcelona erinnernd.

Der Hundertwasserprachtbau !

K800_2011_10_23--39-.JPG

Ungefähr hier an der Stelle hatte ich die Laufmaus vor ein paar Jahren fotografiert.

Da hinten solls noch "hingehn". Bis dahin tobte das Leben am Rand des Weges.

K800_2011_10_23--41-.JPG

Kurz vor dem Erreichen der Autobahn war ein kleiner Hügel zu bewältigen.

Dank dem Bergtraining war ich da schnell drüber und habe noch Läufer überholt.

K800_2011_10_23--43-.JPG

 

K800_2011_10_23--1-.JPG

Da oben müssen wir zweimal langlaufen. Ein tolles Bauwerk.

K800_2011_10_23--2-.JPG

 

K800_2011_10_23--3-.JPG

 

K800_2011_10_23--4-.JPG

 

K800_2011_10_23--5-.JPG

Stimmungsnester auf dem Rückweg.

K800_2011_10_23--6-.JPG

 

K800_2011_10_23--7-.JPG

 

img078.jpg

 

Bilder

 

img080.jpg

 

Die Zeit der Abwesenheit hatte meine Frau für ihr Hobby genutzt !

  Leider passt das komplette Bild nicht in den Kopierer...

img082.jpg

 

Stastistisches zum Magdeburgmarathon

1. Lauf im Jahr 2005: 4:05 Stunden beim 53. Marathon

2. Lauf im Jahr 2006: 3:54 Stunden beim 63. Maraton

3. Lauf im Jahr 2011: 4:05 Stunden beim 125. Marathon

495 Läufer im Ziel.

270. Gesamtplatz.

18. Platz in der AK von 27

Alles in allem ein gut organisierter Lauf, den man nicht alleine laufen sollte.

Ab Km 16 eher eine Laufstrecke, um Baupläne (o.s.w.ä.)zu schmieden... .

img083.jpg




Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare